Die Single Euro Payments Area

SEPAMit dem Start der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion (EWWU) sowie der Einführung des Euro als gemeinsame Währung wurde der Grundstein für die SINGLE EURO PAYMENTS AREA (SEPA) gelegt.

Ziel von SEPA ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen Zahlungsverkehrsraumes mit einheitlichen Produkten, Regeln und Systemen und damit die Wettbewerbsfähigkeit Europas zu stärken.




 

Merkmale

  • Auftragswährung Euro - ohne Betragsgrenze
  • Verwendung von IBAN
  • kein Spesenabzug vom Ursprungsbetrag
  • Geltungsbereich: EU- und EWR-Länder, Schweiz, Monaco, San Marino, Jersey, Guernsey und Isle of Man
  • Verrechnung von Inlandskonditionen für alle Zahlungen innerhalb der EU/EWR
  • Anlieferung im einheitlichen SEPA-Datenformat auf XML-Basis - Formatspezifikationen finden Sie unter www.stuzza.at im Downloadbereich.

Weiterführende Informationen:

pdf Folder Sepa Allgemein
pdf Europäische Länder im Überblick

» European Payments Council

IBAN/BIC

IBAN (International Bank Account Number)

  • Die IBAN ist eine international normierte und einheitliche Darstellung der Kontoverbindung.
  • Die IBAN ist in Österreich 20-stellig.
  • Um die Lesbarkeit der IBAN zu verbessern, empfehlen wir die Angabe in 4er-Blöcken.

 

BIC (Business Identifier Code)

  • BIC ist eine andere Bezeichnung für die SWIFT-Adresse
  • Durch den BIC ist ein Kreditinstitut weltweit eindeutig identifizierbar.
  • Der BIC ist 8- bzw. 11-stellig.

Überweisung

SEPA Überweisung
Mit der SEPA Überweisung können Sie fällige Forderungen im Inland und SEPA-Raum einfach, sicher und prompt zu Inlandskonditionen beauftragen.

Die maximale Abwicklungsdauer beträgt

  • 1 Bankwerktag bei elektronischer Auftragserteilung
  • 2 Bankwerktage bei beleghafter Auftragserteilung

pdf Folder SEPA Überweisung


SEPA Zahlungsanweisung
Für die beleghafte Beauftragung der SEPA Überweisung steht die SEPA Zahlungsanweisung zur Verfügung. Formatvorgaben für die korrekte Bedruckung der Zahlungsanweisung finden Sie auf www.stuzza.at.

pdf SEPA Zahlungsanweisung - Hinweise für die optimale Bedruckung
 


SEPA Eilüberweisung
Zur taggleichen Weiterleitung des Überweisungsbetrages an die Empfängerbank nutzen Sie unsere SEPA Eilüberweisung.

pdf Produktblatt SEPA Eilüberweisung


Weiterführende Informationen
 
pdf Annahmezeiten („Cut-Off“ Zeiten)

Lastschrift

Mit den SEPA Einzugsverfahren können Sie fällige Forderungen in Euro einfach und sicher im gesamten SEPA-Raum einziehen.

Varianten der Einzugsverfahren:

  • SEPA Lastschrift (SEPA Direct Debit Core/COR1)
  • SEPA Firmenlastschrift (SEPA Direct Debit B2B)

 

Gegenüberstellung der Einzugsverfahren:

  SEPA Lastschrift
(SEPA Direct Debit Core/COR1)
SEPA Firmenlastschrift
(SEPA Direct Debit B2B)
Zahlungspflichtiger Verbraucher/Unternehmer Unternehmer
Zahlungsempfänger (Einzieher) Verbraucher/Unternehmer Verbraucher/Unternehmer
Fristen für Auftragserteilung* Core:
5 Geschäftstage vor Fälligkeit bei Erst- und Einmallastschriften
2 Geschäftstage vor Fälligkeit bei wiederkehrenden Lastschriften
COR1:
generell 1 Geschäftstag vor Fälligkeit
generell 1 Geschäftstag vor Fälligkeit
Rückrechnungsfrist des Zahlungspflichtigen 56 Kalendertage keine

* Bitte beachten Sie die aktuellen Annahmezeiten.

Für die Durchführung von SEPA Einzügen benötigen Sie eine Zahlungsempfängerkennung (Creditor-ID) – diese können Sie bequem über Ihre Raiffeisenbank bei der Österreichischen Nationalbank anfordern.

Je SEPA-Mandat (= Einziehungsauftrag des Zahlungspflichtigen) ist eine eindeutige Mandatsreferenz zu vergeben, die Sie frei wählen können (max. 35 Stellen alphanumerisch).

Spätestens 14 Kalendertage vor dem Fälligkeitstag ist der Zahlungspflichtige schriftlich über den Einzug zu informieren (Prenotification).


Weiterführende Informationen finden Sie in folgendem Folder:
pdf Folder SEPA Lastschrift für Firmenkunden
 

Kontoinformationen (camt)

Raiffeisen OÖ liefert Ihnen die Kontoinformationen im neuen SEPA-XML-Format. Damit steht Ihnen eine durchgängige XML-Verarbeitung Ihrer Zahlungsverkehrsaufträge zur Verfügung – Sie liefern XML und erhalten XML.

Camt-Nachrichten lösen die derzeit bestehenden MT94x-Nachrichten sowie den Retourdatenträger ab und stehen Ihnen in verschiedenen Ausprägungen zur Verfügung:

camt Anwendung ersetzt
camt.052 untertägiger Kontoauszug MT941/942
camt.053 abgeschlossener Kontoauszug MT940
camt.054 Retourdatenträger Cremul/Debmul

Über Ihr bestehendes Electronic Banking-System können Sie Ihre Kontoinformationen auch parallel in beiden Auszugsformaten (MT94x/camt) erhalten.

pdf Produktblatt camt-Nachrichten