Unternehmergespräch

Chancen und Potentiale erkennen und fördern

Mit dem Unternehmergespräch wollen wir Ihnen die Möglichkeit bieten, sich in bester Form zu präsentieren.

Ziel ist es, Chancen und Potentiale zu erkennen und zu fördern.

Gemeinsam mit Ihnen wird Ihr Kundenbetreuer die Strukturen Ihres Unternehmens analysieren und die Leistungsfähigkeit Ihres Betriebes erhöhen. So erkennen Sie frühzeitig, wo eventuelle Mängel bestehen.

Ziele

Basel II darf kein Schreckgespenst für die mittelständische Wirtschaft sein. Wir bekennen uns daher zu einer transparenten Darstellung des Beurteilungsprozesses.

Das heißt: Das Rating und die vorangehende Analyse entstehen durch einen dynamischen Dialog. Sie werden partnerschaftlich und aktiv kommuniziert. Auf Transparenz legen wir großen Wert.

Aktive Partnerschaften für mittelständische Unternehmen

Das Rating stellt keine "Notenverteilung" dar, sondern hilft Ihnen, die Leistungsfähigkeit Ihres Betriebes zu verbessern.

Mit diesen Maßnahmen wollen wir das vertrauensvolle Klima zwischen Ihnen als Kunden und uns im Sinne einer gelebten Chancen- und Leistungspartnerschaft erhalten. Wir wollen verhindern, dass durch "Basel II" die Kunden-/Bankbeziehung bürokratisiert wird.

Optimale Vorbereitung

Vorbereitung gemeinsam mit Ihrem Firmenkundenbetreuer

Ihr Berater will Sie in Bestform erleben. Darum werden Sie über die Ratinginhalte schon vor dem Gespräch informiert.

Hard facts

Das Unternehmergespräch mit Ihrem Firmenkundenbetreuer beginnt mit einer gemeinsamen Analyse der Bilanzkennzahlen.

Soft facts

In der Folge analysiert der Kundenbetreuer zusammen mit Ihnen, welche qualitativen Faktoren die Gesamtsituation Ihres Unternehmens maßgeblich beeinflussen.

Danach erarbeiten Sie mit dem Berater gezielte Maßnahmen, wie Ihr Ratingergebnis in Zukunft noch besser aussehen kann.

Tipps

  • Bereiten Sie sich umfassend vor. Verstärken Sie Ihre Beurteilung mit Unterlagen und verdeutlichen Sie Ihre Aussagen mit anschaulichem Datenmaterial.
  • Der KMU-Bonitäts-Rechner der Wirtschaftskammer hilft Ihnen, Ihre Unternehmensbonität aus Bankensicht einzuschätzen und gibt Ihnen Tipps, diese zu verbessern.
  • Sprechen Sie Verbesserungs-Notwendigkeiten offen und aktiv an. Damit beweisen Sie Kompetenz in der Bewältigung der Zukunft.

Details

Ihr Rating und die vorangehende Analyse entsteht durch einen dynamischen Dialog und wird partnerschaftlich und aktiv kommuniziert. Dabei legen wir großen Wert auf Transparenz und ein vertrauensvolles Klima zwischen Bank und Kunde.

Bilanzkennzahlen - Hard facts

  • Ertragskraft
  • Cash flow
  • Eigenkapitalquote
  • Dynamische Schuldentilgungsdauer
  • Gesamtkapitalrentabilität
  • Zinsendeckung Ihres Unternehmens

Um Ihren Betrieb einer profunden quantitativen Beurteilung unterziehen zu können, nutzt die Raiffeisenbankgruppe OÖ eine umfangreiche Datenbank. So kann auf Ihre spezifische Unternehmenssituation (Branchenzugehörigkeit, Rechnungslegungsstandard) genau eingegangen werden.

 

Qualitativen Faktoren – Soft facts

Soft facts sind zukunftsbezogene Chancen und Risken, die die künftige Leistungskraft des Unternehmens beeinflussen und zu wenig in den Bilanzkennzahlen widergespiegelt werden. Hier einige Beispiele:

  • Eigentümersphäre, Nachfolgethematik
  • Standort, Produkt, Vertrieb, Personal und Organisation
  • Branche, Konjunktursituation, Marktposition, Auftragslage und Umsatzwachstum
  • Management und Strategie
  • Betriebliche Risken
  • Rechnungs- und Informationswesen

Wie Sie Ihr Rating verbessern können

  • Planen Sie den Mittelbedarf für Ihr Unternehmen rechtzeitig und machen Sie sich Gedanken, wie Sie die notwendigen liquiden Mittel aufbringen können
  • Sorgen Sie für eine ausreichende Eigenkapitalausstattung Ihres Unternehmens
  • Sorgen Sie dafür, dass die Nachfolgefrage in Ihrem Unternehmen geregelt ist
  • Betreiben Sie eine offene Informationspolitik gegenüber Ihrem Raiffeisenberater und besprechen Sie mit ihm wichtige Entscheidungen

 

Financial Engineering

Die Raiffeisenbankengruppe OÖ will Sie aktiv unterstützen, ein bestmögliches Rating zu erreichen.

Moderne Finanzinstrumente zur Optimierung

Nutzen Sie die Möglichkeiten des Financial Engineering für maßgeschneiderte, individuelle Lösungen zur Optimierung Ihrer Liquiditätssituation und Kapitalstruktur.

Dazu steht Ihnen ein Bündel moderner Finanzinstrumente zur Verfügung, wie z. B.

  • Chancen- und Partnerkapital,
  • Factoring,
  • Leasing,
  • Devisen-, Zins- und Cash Management

Damit können Sie Ihre Finanzsituation nachhaltig verbessern.

Zeigen Sie uns die Leistungskraft Ihres Unternehmens im Rahmen eines konstruktiven und inhaltlich profunden Unternehmergespräches. Sie werden Basel II als enorme Chance erleben.