cardTAN

 cardTAN

Die cardTAN ist ein Autorisierungsverfahren der österreichischen Banken. Das cardTAN-Verfahren wurde gemeinsam mit der STUZZA, der Gesellschaft der österreichischen Banken für den Zahlungsverkehr, entwickelt.

Raiffeisen OÖ setzt mit den modernen Autorisierungsverfahren, cardTAN und Raiffeisen smsTAN, auf höchste Sicherheit.

 

Vorteile

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Das Verfahren können Sie unabhängig vom Handyempfang nutzen (z.B. Funklöcher, Ausland, Zug)
  • Für das cardTAN-Verfahren ist keine zusätzliche Software notwendig
  • Der cardTAN-Generator ist klein, robust und mobil
  • Auch für Smartphones geeignet (ELBA-mobil)
  • keine Kosten (auch nicht im Ausland)
  • in ELBA-business/-kompakt verwendbar
  • unbegrenzt viele TAN
  • keine Sperre bei Verlust des Generators notwendig
  • Sie verwenden bekannte Medien (Ihre Masetrokarte, Ihren ELBA-PIN und Verfügerdaten und der Generator)

 

Voraussetzungen

 Um das cardTAN-Verfahren nutzen zu können, benötigen Sie lediglich:

  • Ein Electronic Banking Produkt von Raiffeisen (inkl. Electronic Banking PIN - „EB-PIN“ Ihres ELBA-Verfügers)
  • Ihre cardTAN-fähige Karte (Maestro oder cardTAN Firmenkarte, erkennbar am cardTAN-Logo auf der Rückseite), 
  • einen cardTAN-Generator 
  • und die Freischaltung Ihrer cardTAN-Funktion durch Ihre Raiffeisenbank

cardTAN - Verfahren

Wie funktioniert das cardTAN-Verfahren?

Die folgende Grafik zeigt Ihnen wie Sie mit der cardTAN in Raiffeisen ELBA-internet Ihre Aufträge unterschreiben:


Klicken Sie auf die Grafik, um sie zu vergrößern.

 

  1. Erfassen Sie wie gewohnt alle Überweisungsdaten in Raiffeisen ELBA-internet.
  2. Stecken Sie zum Unterschreiben die Karte in den cardTAN-Generator und aktivieren Sie diesen mit Eingabe Ihrer Electronic Banking PIN - „EB-PIN“. So ist sichergestellt, dass nur Sie mit Ihrer Karte eine gültige TAN erzeugen können!
  3. Anschließend den Generator an die blinkende Grafik („Flicker“) am Bildschirm halten. Durch das „Flickern“ werden die Daten der Aufträge innerhalb von Sekunden automatisiert auf den cardTAN-Generator übertragen.
  4. Vergleichen Sie die am cardTAN-Generator angezeigten Daten (z. B. Betrag, IBAN des Zahlungsempfängers) mit dem Originalbeleg (z. B. Rechnung, Zahlungsbeleg, …) und drücken Sie anschließend „OK“
  5. Geben Sie die am Gerät angezeigte TAN wie gewohnt in Raiffeisen ELBA-internet ein.

Fertig!

FAQs

Welcher PIN muss in den cardTAN-Generator eingegeben werden?

Bitte beachten Sie, dass der Electronic-Banking PIN (5 Stellen) des jeweiligen Verfügers - NICHT der Karten PIN eingegbene werden muss.

Was bedeutet flickern?

Als Flicker wird die schwarz-weiß blinkende Grafik bezeichnet. Die Übertragung der Daten wird als flickern bezeichnet.

Kann der cardTAN-Generator von mehreren Personen genutzt werden?

Ja, der cardTAN Generator ist ein neutrales technisches Zubehör, das nicht an bestimmte Nutzer gebunden ist und kann von mehreren Verfügern genutzt werden.

Was ist bei Verlust des cardTAN-Generators zu beachten?

Der cardTAN-Generator enthält keine persönlichen Daten und kann nur mit einer aktivierten Karte genutzt werden. Wenn nur der cardTAN Generator verloren wird, ist es nicht nötig, diesen sperren zu lassen. Verlorene Karten wie gewohnt durch die Raiffeisenbank oder die Sperrhotline sperren lassen.

Kann die cardTAN parallel zu anderen Autorisierungsverfahren verwendet werden?

Ja, die cardTAN kann parallel zu unserem modernen Autorisierungsverfahren Raiffeisen smsTAN und digitale Signatur verwendet werden.

Sicherheit cardTAN

Genießen Sie mit der cardTAN maximale Sicherheit und erfahren Sie hier mehr darüber:

  • Nur durch die Eingabe Ihrer persönlichen Electronic Banking PIN – „EB-PIN“ können Sie die Raiffeisen-Maestrokarte (cardTAN-Karte) im cardTAN-Generator aktivieren.
  • Die mit Ihrer EB-PIN und Ihrer Karte erzeugte gültige TAN ist nur für Sie gültig – und das auch nur für eine Unterschrift. Beim nächsten Autorisierungsvorgang wird eine neue gültige TAN ermittelt.
  • Die TAN wird erst dann auf Knopfdruck von Ihnen erzeugt, wenn Sie die am Display des cardTAN-Generators angezeigten Überweisungsdaten mit den Originalunterlagen verglichen haben und diese übereinstimmen.

Wie sicher ist die generierte TAN?

Für die Generierung der cardTAN werden Auftragsdaten miteinbezogen, wodurch die TAN unlösbar mit dem erfassten Auftrag verbunden ist.

Da die erzeugte TAN nur kurze Zeit und ausschließlich für den jeweils aktuellen Vorgang gültig ist, ist sie wertlos für Betrüger. Die TAN wird erst nach aktiver Bestätigung der Auftragsdaten generiert.

Bitte kontrollieren Sie die am Display des Generators angezeigten Überweisungsdaten mit den Daten der Originalunterlagen. Wenn die angezeigten Daten nicht mit den von Ihnen eingegebenen Daten übereinstimmen, können Sie davon ausgehen, dass der Auftrag vor der Datenübertragung durch einen Trojaner auf Ihrem PC oder Smartphone gefälscht wurde und Sie den Auftrag unbedingt abbrechen sollten.