FAQs

Haufig gestellte Fragen zu Förderungen

Wann muss ein Förderungs-Antrag gestellt werden?

Wenn Sie ein Projekt zur Förderung beantragen möchten, muss der Antrag unbedingt vor Beginn des Projektes bei der Förderstelle einlangen. Sonst kann keine Förderung mehr gewährt werden. Setzen Sie sich mit Ihrem Betreuer rechtzeitig in Verbindung, um alle Förderoptionen offen zu halten.

In welcher Form können Sie Förderungen erhalten?

  • Einmalzuschüsse
  • zinsgünstige Kredite
  • Haftungen (Bürgschaften) für Kredit-/Leasingfinanzierungen
  • Garantien für Beteiligungsgeber
  • Beteiligungskapital

Wie sieht der Standardablauf einer Förderung aus?

  1. Projektplanungsphase
  2. Einreichung des Förderantrages
  3. Projektbeginn
  4. Nachreichung von Antragsunterlagen
  5. Bewilligung
  6. Ausstellung des Förderanbotes
  7. Annahme des Förderanbotes
  8. Projektabschluss und Abrechnung
  9. Auszahlung der Förderung

Welche Faktoren beeinflussen die Förderbarkeit des Projektes bzw. die Förderhöhe?

Ob bzw. in welcher Höhe eine Förderung gewährt wird, hängt vor allem von folgenden Faktoren ab: Branche, Gründungszeitpunkt, Unternehmensgröße, Investitionshöhe, Auswirkungen der Investition auf das Unternehmen/die Region, Investitionsstandort, Art der Investition.

Wozu dient eine Haftung (Ausfallsbürgschaft) einer Förderstelle?

Die Kreditbesicherung spielt eine wichtige Rolle bei jeder Finanzierung. Förderstellen können durch so genannte Haftungsübernahmen eine Kreditsicherheit für ein Unternehmen stellen. Dadurch wird die Finanzierung eines Projektes erleichtert und kann kostengünstiger angeboten werden.

Was ist ein KMU?

"KMU" steht als Abkürzung für "kleines und mittleres Unternehmen". KMUs haben:

  • weniger als 250 Mitarbeiter und
  • weniger als 50 Mio. Euro Umsatz oder 43 Mio. Euro Bilanzsumme.
  • Weiters muss noch auf die Beteiligungs-Verhältnisse geachtet werden.