Raiffeisenclub Bezirk Grieskirchen Busfahrt zum Hahnkammrennen

nach Kitzbühel

Bereits um 05 Uhr morgens ging die Reise los in Richtung Kitzbühel.

Nach den drei Zustiegsstellen in Peuerbach, Grieskirchen und Haag war unser Bus mit insgesamt 55 sportbegeisterten Teilnehmern randvoll.

Während der Busfahrt stärkten wir uns mit Knacker und Semmerl und sahen uns den Film „Streif – One hell of a ride“ an. Coole Sache.

Die befürchteten Staus blieben zum Glück aus und so kamen wir bereits um ca 9 Uhr in Kitzbühel an. Zwar nicht ganz ausgeschlafen, dafür aber bestens gelaunt und top informiert über die Streif.

Nach dem Ausstieg kurz noch ein gemeinsames Gruppenfoto und schon ging‘s ab zur Rennstrecke. Bei traumhaftem Winterwetter gestaltete sich der 20-Minütige Fußmarsch sehr angenehm.

Im Zielgelände angekommen und ein paar Selfies später steuerten wir sodann gleich eine Schirmbar an. Dort staunten wir nicht schlecht über die Preise. Ein Seiterl Dosenbier um 4€ und ein Paar Frankfurt um 6€. Naja.. Für Kitzbühel wahrscheinlich eh noch günstig. J

Gestärkt gingen wir anschließend aufwärts der Rennstrecke entlang um uns einen guten Platz für das Rennen zu sichern.

Wahnsinn... Das Rennen geht los und die Läufer hauen sich mit vollem „Karacho“ die Streif hinunter. Wenn du direkt neben der Streck stehst, siehst du erst, wie steil das hier ist. Was für eine Show! Das muss man als Skifan einmal live gesehen haben!

Zwar war das Ergebnis aus österreichischer Sicht nicht optimal, dennoch tat es der Stimmung keinen Abbruch. Nach dem Rennen erhaschten einige von uns sogar noch ein gemeinsames Foto mit den Skistars, ehe es pünktlich um 15 Uhr wieder mit dem Bus heimwärts ging.

Zuhause angekommen bedankte sich auch der Busfahrer Manuel mit ein paar Ehrenrunden im Kreisverkehr für den gelungenen Ausflug.

Vielen Dank an den Raiffeisenclub Bezirk Grieskirchen für das tolle Sponsoring, welches die niedrige Teilnahmegebühr ermöglicht hat.

Vielen Dank an die Reisebüro Möseneder GmbH und den Busfahrer Manuel Arthofer für den reibungslosen Transport.

Und natürlich vielen Dank an alle Teilnehmer!

Alles in Allem war es ein super Ausflug.

Das schreit nach Wiederholung! :-)